TSV Leinfelden – 1. SV Fasanenhof 0:1 (0:0)

Stark ersatzgeschwächt empfingen unsere Herren heute den Tabellendritten aus dem Fasanenhof. Auch unserem Trainer, Klaus Kattenberg, setzte eine Erkältung so stark zu, dass er sich durch Jörg Fischer auf der Bank vertreten lassen musste. Die Gäste begannen furios und brachten mit langen Bällen immer wieder ihre schnellen Stürmer in Position. Vor allem unserem Torhüter, Chris Zierold, hatten wir zu verdanken, dass torlos die Seiten gewechselt wurden.

Nach einem üblen Foul an Martin Vu, dass der ansonsten gut leitende Schiedsrichter durchaus hätte härter ahnden können, musste Martin in der 66. Minute ausgewechselt werden. Unser Bollwerk mit einer stabilen Abwehr hielt bis zur 76. Minute. Nach einem Freistoß für uns in aussichtsreicher Position, der aber abgewehrt wurde, waren die Gäste mit drei Spielzügen vor unserem Tor und ließen Chris keine Chance. Es fiel das 0:1. Obwohl wir immer wieder vor das gegnerische Tor kamen, wollte der Ausgleich nicht mehr gelingen. Unserer jungen Mannschaft kann absolut kein Vorwurf gemacht werden, und die sechs gelben Karten für den Gegner sprechen für sich.

Nächsten Sonntag treten wir um 14.30 Uhr beim TSV Heumaden an, der aktuell Vierter ist.