TSV Leinfelden – SKV Palästina Al Q’uds Stuttgart II 3:2 (1:1)

Was für ein Spiel! Wir empfingen das Schlusslicht in unserer Staffel, hatten aber, Corona geschuldet, die ganze Woche nicht trainiert, und das hätte sich beinahe gerächt. Dem Spielverlauf angemessen gingen wir durch unseren Neuzugang Ehad mit 1:0 in Führung. Unglücklich unterlief Marko bei seinem Abwehrversuch ein Eigentor und so wechselten wir überraschend mit einem 1:1 die Seiten.
Und noch überraschender war nach der Pause das 1:2 für die Gäste. So ging das Spiel hin und her, aber ein weiteres Tor für unser Team wollte nicht fallen. Und wieder einmal konnten wir uns auf unseren Torhüter Chris verlassen, der mit mehreren Glanzparaden kein weiteres Gästetor zuließ. Eine großartige Einzelleistung von Mingh konnte im Strafraum nur durch ein Foul gestoppt werden und den gegebenen Elfmeter verwandelte Dominik sicher zum Ausgleich. Schließlich netzte Marko nochmal ein, diesmal ins richtige Tor und erzielte den Endstand von 3:2. Wir hätten es einfacher haben können, aber dafür können wir sagen: was für ein Spiel!